Rücktritt als Rasserichterin

Nach 20-jähriger Tätigkeit als Richterin für die Rassen Appenzeller Sennenhund, Entlebucher Sennenhund,
Grosser Schweizer Sennenhund und Bernhardiner hat unsere Ehrenpräsidentin Marie-Louise Bill aus gesundheitlichen
Gründen per sofort ihren Rücktritt eingereicht.

Marie-Louise Bill war jedoch nicht nur langjährige Rasserichterin. Von 2007 bis 2015 war sie Präsidentin des Schweiz.
Clubs für Appenzeller Sennenhunde SCAS. Nach ihrem Rücktritt wurde sie zur Ehrenpräsidentin ernannt und hat sich weiterhin in vielen Funktionen für den Club engagiert. So organisierte sie u.a. die BEA-Auftritte des SCAS mit und moderierte dort auch die Vorführung der Appenzeller Sennenhunde im Ring. Zudem nahm sie mit ihren zwei Hündinnen auch regelmässig an Festumzügen teil.

Wir bedauern es, Marie-Louise Bill als Rasserichterin zu verlieren, und danken ihr für ihr langjähriges Engagement für den
Appenzeller Sennenhund. Für ihre Zukunft wünschen wir ihr alles Gute und vor allem gute Gesundheit!

Unsere Reise nach Finnland

Zwei finnische Appenzeller Sennenhunde beim Planschen im See.

Mit ihrem Mann Rolf war unsere Präsidentin Cornelia Biedermann vier Wochen in Finnland unterwegs. Höhepunkt der Reise war das Treffen mit finnischen Züchterinnen und Züchtern und ihren Hunden. In ihrem Bericht schildert sie uns ihre Eindrücke von dem Land und von der finnischen Zucht.

 

Cornelia Biedermanns Bericht und noch mehr Bilder finden Sie hier.

Logo Schweizerischer Club für Appenzeller Sennenhunde